Zum Inhalt

Autor: Hartmut Hoffmann

Shop-Startseite: frisch eingetroffen

Auf der Startseite des Oxid-Shops gibt eine Liste frisch eingetroffen / neu im Shop / just arrived.

Der Inhalt dieser Liste kann automatisch oder über eine Einstellung im Admin-Bereich manuell erstellt werden. Das manuelle Pflegen ist aber bei oft neuen Artikeln mühsam und kann im Tagesgeschäft auch mal vergessen werden.

Nach der Aktivierung der Moduloption (s.u.) können z.B. einzelne Artikel von der Liste ausgeschlossen werden und die Sortierung immer entsprechend dem Artikel-Erstellungsdatum angelegt.

Weiterlesen Shop-Startseite: frisch eingetroffen

Modul Bestellung-Status

Sobald dieses Modul aktiviert ist, kann man eine CMS-Seite für das Shop-Frontend erstellen . Auf dieser Seite kann ein Kunde jederzeit den Status seiner Bestellung abrufen auch wenn er kein Kundenkonto angelegt hat.

Die Modul-Einstellungen findet man im WaWi unter Module -> Kunden -> Bestellungstatus.

 

Funktionsweise

Z.B. im Footer des Shops wird ein Link zu einer CMS-Seite angezeigt: ‚Bestellung Status
Auf dieser Seite kann der Kunde durch Eingabe der Bestellnummer und Postleitzahl der aktuellen Status seiner Bestellung abrufen.

Sind Bestellnummer und Postleitzahl richtig wird der aktuelle Status der Bestellung angezeigt. Die Seite enthält keine persönliche Daten des Kunden.

Über die Tracking-Nummer kann der Kunde die entsprechende Seite bei DHL / DPD / GLS / … aufrufen

Ist bei einem Artikel eine Bemerkung im WaWi gespeichert wird diese auch hier angezeigt ( z.B. ‚lieferbar ca. Mitte Oktober‘)

Diese Seite ist reponsive und der Kunde kann sie auch von Handy /Smartphone / … aufrufen.

meine Rechnung
Wurde für diese Bestellung bereits eine Rechnung erstellt, wird dem Kunden sich nach Eingabe der E-Mail-Adresse diese PDF-Rechnung angezeigt.

 Im WaWi auf der Bestellungsseite am unteren Rand wird der gleiche Inhalt über den Button ‚Bestellung-Status‚ angezeigt.

 

Installation

  • Aktivieren Sie das Modul im WaWi
  • Legen Sie eine php-Datei im root-Verzeichnis des Shops an mit folgendem Namen:
    bestellungstatus.php
    (Sie können auch einen anderen Namen vergeben – in der CMS-Seite dann entsprechend verwenden)
    Diese Datei hat den Inhalt:
    <?php
    include dirname(__FILE__)  .  ‚/wawi/bestellungstatus-kunde.php‘;
    (wenn das WaWi-Verzeichnis umbenannt wurde muss der Link entsprechend angepasst werden)
  • Legen Sie im Backend des Shops eine CMS-Seite an
  • in der CMS-Seite wird eingebunden:
    <iframe width=’98%‘ height=’600px‘ style=’border:none‘ src=‘../bestellungstatus.php‘>
    </iframe>
  • Verlinken Sie diese Seite in Ihrem Template z.B. im Footer unter ‚Service‘

Tipps

  • in E-Mails die vom WaWi an den Kunden geschickt werden kann man die URL der CMS-Seite angeben.
  • in der CMS-Datei ist die Höhe des iframe ja fest auf 600 px eingestellt. Mit javascript kann die Höhe automatisch angepasst werden. Dazu beim Laden des iframe den Parameter einfügen:
    onload=‘resizeIframe(this)‘
    In der scripts.min.js einfügen:
    function resizeIframe(iframe) { 
    if(iframe) {
      iframe.height = ;
     iframe.height = iframe.contentWindow.document.body.scrollHeight + px;
     }
    }
    Anmerkung: im WaWi wird die Höhe des iframe so angepasst.

Einstellungen

die Klicks auf ‚Bestellung suchen‘ auf der Seite ‚Bestellung-Status‘ im Shop können geloggt werden. Auf der Modulseite im WaWi wird dann eine Tabelle mit den letzten Klicks angezeigt.

 

zur Modulliste

 

Berechnung der Marge

Voraussetzung für die Berechnung der Margen ist das aktivierte Modul Einkauf und die Eingabe der Einkaufspreise sowie evtl. weitere Kosten wie z.B. spezielle Verpackungskosten oder Versandkosten des Lieferanten.

Die berechneten Margen werden – falls das Modul Mitarbeiter aktiv ist – nur Mitarbeitern mit der Rolle ‚Management‘ angezeigt.

Die Margen werden sowohl für Artikel (notwendig um z.B. Verkaufspreise im Shop zu kalkulieren) als auch für Bestellungen von Kunden berechnet.
Die aktuellen Margen werden in der Datenbank gespeichert und im Management-Bericht auf Jahresbasis ausgegeben.

Berechnung der Marge für Artikel

Marge (netto) = Artikelverkaufspreis minus Umsatzsteuer minus Einkaufspreis (inkl. Nebenkosten) minus Abschlag für Zahlungsart (minus evtl. Provision für Ebay etc.)

Die erwartete Marge eines Artikels wird auf der Artikelseite -> Lieferant und auch auf der Seite Kundenbestellungen angezeigt. Hier wird auch – falls genügend Daten vorhanden sind – eine Hochrechnung für ein Jahr angezeigt.

Berechnung der Marge für Bestellungen

Marge (netto) = Einnahmen (ohne Versandkosten / evtl. Rabatte berücksichtigt) minus Umsatzsteuer minus Einkaufspreis (inkl. Nebenkosten) minus Kosten der Zahlungsart (minus evtl. Provision für Ebay etc.)

Auf den Seiten Optionen -> Zahlungsarten -> Zahlungsart  sollten hierfür in den Feldern ‚Kosten der Transaktion‘ die Bank- / PayPal-Gebühren etc. eingetragen werden.

Die Marge einer Bestellung wird am Ende der Bestellungsseite angezeigt

die Bestellungsliste an Lieferanten

In der Liste werden alle Bestellungen an Lieferanten angezeigt. Die Liste kann nach ‚kein Wareneingang‘ gefiltert werden.

Nach Auswahl eines Lieferanten werden die Bestellungen gezeigt, die bisher für diesen Lieferanten angelegt wurden.
Zusätzlich werden die Informationen zum Warenwert (Summe EK-Preise) angezeigt falls die EK-Preise auf der Lieferanten-Artikelseite gespeichert sind.

die Gruppe Einkauf

Diese Gruppe im Hauptmenü wird bei aktiviertem Modul „Einkauf“ angezeigt.

Diese Gruppe enthält Funktionen für:

  • Lieferanten anlegen und pflegen.
  • Bestellungen an Lieferanten anlegen und auch per Email versenden.
  • Bestellungslisten aller Bestellungen an Lieferanten
  • Wareneingänge buchen

Beim Aktivieren des Moduls werden – falls im Oxid-Backend bereits Lieferanten angelegt sind – die vorhandenen Daten übernommen.

Auf vielen Seiten werden zusätzliche Funktionen angeboten. Z.B. können auf der Artikeldetailseite Lieferanten – auch mehrere – zugeordnet werden und Details wie Artikel-Nr. des Lieferanten, Einkaufspreis, Verpackungseinheiten etc. gespeichert werden.

 

das Modul Datenblatt

Artikel Datenblatt

Besucher im Shop wird auf der Artikel-Detailseite ein Link zur PDF-Datei angezeigt. Dieses Blatt enthält alle Produkt Informationen und kann heruntergeladen und ausdruckt werden.
Der Aufbau des Datenblattes kann in vielen Einstellungen an das Firmen-Portfolio angepasst werden. Die Dateien werden auf dem Server in Verzeichnissen gespeichert, so dass sie auch von Suchmaschinen indiziert werden können.
Bei Änderungen an Produktdaten sowohl im Oxid-Admin als auch im WaWi werden die PDF-Dateien aktualisiert.

Weiterlesen das Modul Datenblatt

Management

Im Bereich Management werden grafische Auswertungen zu wichtigen Unternehmenskennzahlen angezeigt. Dies umfasst zur Zeit die Anzahl der Bestellungen und die Umsätze im Onlineshop sowie damit zusammenhängende Kennzahlen.

Je nach installierten Modulen werden weitere Auswertungen angeboten, z.B. bei aktiviertem Modul Ebay auch spezifische Auswertungen zu den Verkäufen auf diesem Marktplatz.
Auch zu PayPal-Zahlungseingängen werden Auswertungen erstellt, falls das Modul PayPal aktiviert ist.

Ist das Modul Mitarbeiter aktiv werden diese Buttons nur angemeldeten Usern mit der Rolle Management angezeigt.

Die Grafiken liegen alle als png-Dateien im tmp-Ordner im WaWi-Verzeichnis auf dem Server. Sie können damit auch zB in eine PowerPoint-Präsentation für ein monatliches Management-Meeting eingebunden werden.

Neben den grafischen Auswertungen werden auch zB. Hochrechnungen bzw. Vergleichszahlen mit dem Vorjahreszeitraum angezeigt.

Weiterlesen Management

Datenschutz