Zum Inhalt

Kategorie: 3. das Hauptmenü

Berechnung der Marge

Voraussetzung für die Berechnung der Margen ist das aktivierte Modul Einkauf und die Eingabe der Einkaufspreise sowie evtl. weitere Kosten wie z.B. spezielle Verpackungskosten oder Versandkosten des Lieferanten.

Die berechneten Margen werden – falls das Modul Mitarbeiter aktiv ist – nur Mitarbeitern mit der Rolle ‚Management‘ angezeigt.

Die Margen werden sowohl für Artikel (notwendig um z.B. Verkaufspreise im Shop zu kalkulieren) als auch für Bestellungen von Kunden berechnet.
Die aktuellen Margen werden in der Datenbank gespeichert und im Management-Bericht auf Jahresbasis ausgegeben.

Berechnung der Marge für Artikel

Marge (netto) = Artikelverkaufspreis minus Umsatzsteuer minus Einkaufspreis (inkl. Nebenkosten) minus Abschlag für Zahlungsart (minus evtl. Provision für Ebay etc.)

Die erwartete Marge eines Artikels wird auf der Artikelseite -> Lieferant und auch auf der Seite Kundenbestellungen angezeigt. Hier wird auch – falls genügend Daten vorhanden sind – eine Hochrechnung für ein Jahr angezeigt.

Berechnung der Marge für Bestellungen

Marge (netto) = Einnahmen (ohne Versandkosten / evtl. Rabatte berücksichtigt) minus Umsatzsteuer minus Einkaufspreis (inkl. Nebenkosten) minus Kosten der Zahlungsart (minus evtl. Provision für Ebay etc.)

Auf den Seiten Optionen -> Zahlungsarten -> Zahlungsart  sollten hierfür in den Feldern ‚Kosten der Transaktion‘ die Bank- / PayPal-Gebühren etc. eingetragen werden.

Die Marge einer Bestellung wird am Ende der Bestellungsseite angezeigt

die Bestellungsliste an Lieferanten

In der Liste werden alle Bestellungen an Lieferanten angezeigt. Die Liste kann nach ‚kein Wareneingang‘ gefiltert werden.

Nach Auswahl eines Lieferanten werden die Bestellungen gezeigt, die bisher für diesen Lieferanten angelegt wurden.
Zusätzlich werden die Informationen zum Warenwert (Summe EK-Preise) angezeigt falls die EK-Preise auf der Lieferanten-Artikelseite gespeichert sind.

die Gruppe Einkauf

Diese Gruppe im Hauptmenü wird bei aktiviertem Modul „Einkauf“ angezeigt.

Diese Gruppe enthält Funktionen für:

  • Lieferanten anlegen und pflegen.
  • Bestellungen an Lieferanten anlegen und auch per Email versenden.
  • Bestellungslisten aller Bestellungen an Lieferanten
  • Wareneingänge buchen

Beim Aktivieren des Moduls werden – falls im Oxid-Backend bereits Lieferanten angelegt sind – die vorhandenen Daten übernommen.

Auf vielen Seiten werden zusätzliche Funktionen angeboten. Z.B. können auf der Artikeldetailseite Lieferanten – auch mehrere – zugeordnet werden und Details wie Artikel-Nr. des Lieferanten, Einkaufspreis, Verpackungseinheiten etc. gespeichert werden.

 

Management

Im Bereich Management werden grafische Auswertungen zu wichtigen Unternehmenskennzahlen angezeigt. Dies umfasst zur Zeit die Anzahl der Bestellungen und die Umsätze im Onlineshop sowie damit zusammenhängende Kennzahlen.

Je nach installierten Modulen werden weitere Auswertungen angeboten, z.B. bei aktiviertem Modul Ebay auch spezifische Auswertungen zu den Verkäufen auf diesem Marktplatz.
Auch zu PayPal-Zahlungseingängen werden Auswertungen erstellt, falls das Modul PayPal aktiviert ist.

Ist das Modul Mitarbeiter aktiv werden diese Buttons nur angemeldeten Usern mit der Rolle Management angezeigt.

Die Grafiken liegen alle als png-Dateien im tmp-Ordner im WaWi-Verzeichnis auf dem Server. Sie können damit auch zB in eine PowerPoint-Präsentation für ein monatliches Management-Meeting eingebunden werden.

Neben den grafischen Auswertungen werden auch zB. Hochrechnungen bzw. Vergleichszahlen mit dem Vorjahreszeitraum angezeigt.

Weiterlesen Management

Versandarten

Die Einstellungen zu den Versandarten erreicht man unter Konfiguration -> Optionen -> Button Versandarten.
Beim Aufruf dieser Liste werden die im Oxid-Shop hinterlegten Versandarten mit der WaWi-Datenbank synchronisert.

Anmerkung: die Spalte ‚Versandemail aktiv‘ wird nur bei aktiviertem Modul automatscher Mailversand angezeigt.

Weiterlesen Versandarten

das Hauptmenü

Die Kommandozentrale für das WaWi. Von hier aus können alle Listen und Formulare erreicht werden.

Das Aussehen und die Anzahl der Buttons richtet sich nach der Rolle des Mitarbeiters der gerade angemeldet ist, der Anzahl der installierten Module und der Bildschirmgröße.

Das Hauptmenü, wenn das Modul Mitarbeiter aktiviert ist und kein Mitarbeiter angemeldet:

Hauptmenü im WaWi wenn kein Mitarbeiter angemeldet ist
Hauptmenü im WaWi wenn kein Mitarbeiter angemeldet ist

Hier das Hauptmenü in der Basisversion mit der Rolle Administrator:

hauptmenue_basis

Das Hauptmenü mit (fast) allen Modulen:

hauptmenue_voll

auf einem iPhone 6:

hauptmenue_iphone6

auf einem iPhone, Smartphone oder Tablet sind nicht alle Funktionen verfügbar.
Sinnvolle Anwendungen sind auf jeden Fall die Abarbeitung von Packlisten und Durchführung von Inventuren. Und natürlich das Abrufen aktueller Bestellungen von unterwegs – einfach um zu sehen, was los ist 🙂

Lesen Sie auch den Beitrag zum Kopfbereich auf allen Seiten.

die Kundenliste

kundenlisteIn der Kundenliste werden alle Kunden aufgelistet sortiert nach absteigendem Anmeldedatum.
In der Liste kann man auch erkennen, welche Kunden sich zwar angemeldet aber dann doch nicht bestellt haben.

Im Suchfeld oben kann nach Name, Plz., Ort Mailadresse die Liste gefiltert werden. Um einen bestimmten Kunden zu suchen, ist jedoch die Kundensuche im Hauptmenü komfortabler.

Mit Klick auf die Kundennummer / den Kundennamen kommt man zur Kundenseite – mit auf die Bestellnummer zur letzten Bestellung.

Einige Spalten werden je nach Rolle des Mitarbeiters nicht angezeigt – zB. die Spalte Rechnungsbetrag sieht nur der Admin oder ein Mitarbeiter aus der Buchhaltung (bei aktiviertem Modul Mitarbeiterliste).